Sport : Jeremy läuft mit der Nationalelf auf

Der zehnjährige Jeremy ist der  Kapitän der McDonald's Fußball Eskorte zur WM.
Foto:
Der zehnjährige Jeremy ist der Kapitän der McDonald's Fußball Eskorte zur WM.

Hand in Hand mit den Stars: Bei der Fußball-WM in Brasilien laufen Kinder zusammen mit den Profis auf das Spielfeld.

shz.de von
13. Juni 2014, 01:09 Uhr

Seine Lieblingsspieler sind Philipp Lahm und Marco Reus – der jetzt aber nicht zur WM fahren kann. Jeremy hingegen ist dabei, wenn seine Vorbilder in Brasilien am Montag auf den Platz laufen. Der Zehnjährige ist Fußball-Fan und hat bei einem Wettbewerb gewonnen. Nun darf er zur Weltmeisterschaft nach Brasilien reisen. Im Kina-Interview erzählte Jeremy, was er auf dem langen Flug machen möchte – und ob er die Nationalhymne mitsingen kann.

Wie bist du auf die Idee gekommen, bei dem Wettbewerb mitzumachen?

Jeremy: Mein Vater und ich haben ein Plakat gesehen, dass man sich bewerben kann. Dann haben wir uns überlegt, statt einem Foto oder einer Karte ein Video zu schicken, also etwas Außergewöhnliches. Dann haben wir einen Tag danach angefangen, ein Video zu drehen.

Was hast du in dem Video gemacht?

Ich habe ein bisschen etwas über mich erzählt, und über meine Familie. Und ich habe ein bisschen Fußball gespielt.

Und wie hast du erfahren, dass du gewonnen hast?

Jeremy: An dem Tag hatten wir meine große Geburtstagsfeier. Als ich aus der Schule kam, habe ich von meinen Eltern erfahren, dass ich gewonnen habe. Ich habe mich richtig doll gefreut.“

Einer deiner Lieblingsspieler ist Philipp Lahm. Warum findest du ihn so gut und was würdest du gerne von ihm erfahren?

Ich finde seinen Charakter toll, also wie er so ist. Und dass er nicht so oft foult wie manche andere Spieler. Ich wollte schon immer mal von ihm wissen, wie er zum Fußball gekommen ist. Und das werde ich ihn auch fragen.

Weißt du schon, wie das alles bei der WM ablaufen wird?

Ich werde bei einem Spiel dabei sein. Erst mal fahren wir zum Stadion. Dann üben wir das Auflaufen mit einer anderen Person. Später gehen wir mit den Spielern auf das Spielfeld. Dann können wir die deutsche Nationalhymne mitsingen, wenn wir wollen. Und dann dürfen wir das Spiel noch mit angucken.

Kannst du die deutsche Nationalhymne schon komplett mitsingen?

Ich übe noch. Mein Vater hat mir die Nationalhymne ausgedruckt. Und dann gucke ich immer und lese sie mir durch. Dann singe ich sie mir in Gedanken vor.

Der Flug nach Brasilien dauert mehrere Stunden. Wie findest du das?

Ich bin schon öfters geflogen, aber nicht so weit. Das finde ich eher blöd. Aber wir haben einen Nachtflug, dann wird die Zeit schneller vergehen. Ich werde bestimmt schlafen im Flugzeug, ein bisschen fernsehen. Da kommen ja auch Filme. Dann vertreibe ich mir damit die Zeit.

Was wirst du sonst noch alles in Brasilien machen?

Wir können uns aussuchen, was wir uns angucken. Wir können zum Beispiel baden gehen oder in einen Freizeitpark.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert