zur Navigation springen

Buchtipp : Janis Drachen sollen sein Dorf beschützen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2015 | 01:32 Uhr

Seit Jani denken kann, schweben über seinem Dorf fast 500 bunte Lenkdrachen. Es heißt, dass sie die Dorfbewohner vor allem Bösen und vor unheimlichen Gefahren beschützen.

Die Drachenlenker leben in einem eigenen Turm. So heißt auch das Buch „Der Turm der Drachenlenker“. Die Drachenlenker sorgen dafür, dass die zerbrechlichen Flugapparate immer funktionieren. Zudem muss stets die richtige Anzahl an Drachen das Dorf sichern. Das ist eine schwierige und zugleich wichtige Aufgabe. Trotzdem werden die Drachenlenker von den Dorfbewohnern gemieden und von den Kindern verspottet.

Jani fühlt sich von den Drachen magisch angezogen. Als der erfahrenste unter den Lenkern ihn einen Drachen halten lässt, steht Janis Entschluss fest: Er will bei den Drachenlenkern in die Lehre gehen. Dafür nimmt er auch in Kauf, von der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen zu sein.

Außerdem wird schnell klar, dass ein anderer Drachenlenker dem Jungen das Leben zur Hölle macht. Als eine Frau tödlich im Wald verunglückt, gerät das Dorf in Unruhe: Hat das Böse wieder zugeschlagen? Bald häufen sich die Zeichen, dass die Menschen nicht mehr sicher sind. Für Jani und die Drachenlenker ist das eine schwere Herausforderung.

Der Roman „Der Turm der Drachenlenker“ ist etwas für geduldige Leser. Die Geschichte entwickelt sich langsam. Dadurch können aber im Kopf Bilder entstehen. Und zwar die, die für die Hauptfigur Jani die Anziehungskraft der Drachen ausmachen.

Ellen van Velzen: „Der Turm der Drachenlenker“. Ab 10 Jahren. 265 Seiten. 14,95 Euro. Verlag: Gerstenberg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen