zur Navigation springen

Leute : Jamie-Lee gewinnt Musik-Show

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Eine 17-Jährige Schülerin hat sich bei „The Voice of Germany“ gegen alle anderen Kandidaten durchgesetzt.

Sanfte Stimme, schöne Lieder und coole Klamotten: Von Jamie-Lee waren die Leute einfach begeistert. Die 17-Jährige hat die Musik-Show „The Voice of Germany“ gewonnen.

Die Zuschauer wählten sie am Donnerstagabend zur Siegerin. Jamie-Lee kommt aus dem Bundesland Niedersachsen. Dort geht sie auch zur Schule.

Jamie-Lee singt nicht nur gern, sondern liebt auch außergewöhnliche Kleidung. Ihre Outfits in den Sendungen erinnerten an Figuren aus Mangas. Das sind Comics, die vor allem im Land Japan sehr beliebt sind. Manche nennen sie deshalb auch: das Manga-Mädchen. Aber nicht nur ihre Outfits, sondern auch ihre Musik kommen gut an. Ihr eigenes Lied „Ghost“ ist schon jetzt ein richtiger Hit.

Jamie-Lee war im Team der Musiker Smudo (47) und Michi Beck (48) von den Fantastischen Vier. Als sie gewann, konnte sie ihr Glück kaum fassen und ging erstmal in die Knie.

Wie gut, dass sie danach frei hatte. Denn weil sie noch nicht volljährig ist, musste sie nach der Bekanntgabe ihres Siegs von der Bühne gehen. Denn es war schon spät am Abend, da dürfen Jugendliche unter 18 Jahren nicht mehr arbeiten – also auch nicht auf der Bühne stehen oder Interviews geben.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Dez.2015 | 18:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen