„Ich liebe dich“ – heute ist Valentinstag

Das sagen die meisten Menschen zu ihren Partnern. Aber du kannst auch deinen Eltern sagen, wie lieb du sie hast.

shz.de von
13. Februar 2018, 18:51 Uhr

Ein Liebesbrief soll ausdrücken, wie sehr der Schreiber des Briefes jemanden mag.

Heute, am Valentinstag kann man seinem Herzblatt sagen, wie sehr man ihn oder sie mag. Oder man sagt seinen Eltern mal wieder, dass man sie lieb hat.

Manche Menschen zeigen das mit seitenlangen Texten in Schönschrift oder Blumen. Andere wiederum mit kleinen Zettelchen unter der Schulbank. Egal, wie so ein Liebesgruß aussieht: Meistens freut man sich darüber. Auch Wissenschaftler interessieren sich für Liebesbriefe. Sie untersuchen die Texte ganz genau. Die Forscher haben herausgefunden: Schatz oder Schatzi ist der häufigste Kosename in Liebesbriefen. Paare sprechen sich auch gern mit Hase, Bär oder Liebster oder Liebste an. Und mit dem Satz „Ich liebe Dich!“ enden viele solcher Grüße.

Übrigens soll der Valentinstag ursprünglich von den Blumenläden erfunden worden sein, damit sie ihre Blumen besser verkaufen konnten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen