zur Navigation springen

Tiere : Ich bin Henry – und alle schauen mich an

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 17.Jul.2017 | 01:52 Uhr

Ja, ihr könnt ruhig gucken. Ich bin das längst gewohnt! Mein Name ist Henry und ich bin 17 Jahre alt. Ich bin eine Schildkröte und lebe in der riesigen Stadt New York, in den Vereinigten Staaten von Amerika. Dort trifft man mich oft in einem großen Park, in dem ich spazieren gehe. Ich wohne aber nicht draußen. Ich habe ein Frauchen, mit der ich in einer Wohnung lebe.

Mein Frauchen findet es super, mit mir rauszugehen. Wenn sie keine Zeit hat, geht jemand anderes mit mir in den Park. Dann entspanne ich in der Sonne oder ich fresse. Ich bin total verrückt nach Löwenzahn! Mein Frauchen passt aber auf, dass ich keinen Blödsinn fresse. Manchmal liegen kaputte Luftballons und Zigarettenreste herum.

Dass mich alle anschauen, kenne ich inzwischen schon. Die Leute machen Fotos von mir und posten sie im Internet. Man kann sagen: Ich bin ein Star! Ich habe sogar Fans auf Instagram – cool, oder? Ganz unkompliziert ist das Leben mit mir aber nicht. Das erzählt mein Frauchen zumindest manchmal. Ich sei aufwendiger als eine Katze. Tss! Trotzdem sagt sie: Ich hätte ihr Leben nicht nur komplizierter, sondern auch fröhlicher gemacht. Na siehste!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen