Gesundheit : Hungern ist nicht gesund

Viele Diäten sind ungesund und können sogar gefährlich werden. Deshalb gibt es den Anti-Diät-Tag.
Foto:
Viele Diäten sind ungesund und können sogar gefährlich werden. Deshalb gibt es den Anti-Diät-Tag.

shz.de von
06. Mai 2015, 01:25 Uhr

Kaum etwas essen und niemals Süßigkeiten naschen? Und das, obwohl man eh schon schlank ist? Das ist ziemlich blöd und anstrengend. Und vor allem: Viele Diäten sind ungesund – und können sogar gefährlich werden.

Wer zum Beispiel einfach nur sehr wenig isst, nimmt oft auch zu wenig gesunde Sachen zu sich. Davon kann man krank werden.

Auch eine Frau aus Großbritannien fand vor mehreren Jahren: Eine Diät, nur um schlank zu werden, ist meistens doof. Sie selbst war durch Diäten krank geworden. Deshalb hat sie den Anti-Diät-Tag erfunden. Er ist auch in diesem Jahr wieder am 6. Mai.

Wer sich aber gesund ernährt, wird normalerweise auch nicht dick.

Experten sagen zum Beispiel: Am besten möglichst abwechslungsreich essen, dazu viel Obst und Gemüse. Bewegung ist auch wichtig. Man kann zum Beispiel öfter mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen. Und man kann sich einen Sport suchen, der einem Spaß macht.

Wer noch wächst, braucht übrigens genug Nährstoffe. Das ist nicht nur wichtig, um gesund zu bleiben, sondern auch fürs Köpfchen – Essen macht nämlich auch klug. Und wer immer nur hungert – naja, dass kannst du dir ja denken!

Mehr Tipps zur richtigen Ernährung findest du hier.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen