Sport : Hopser, Schritt und Sprung

Kristin Gierisch aus Deutschland freut sich nach ihrem Sieg im Dreisprung.
Kristin Gierisch aus Deutschland freut sich nach ihrem Sieg im Dreisprung.

Deutsche holt bei Europameisterschaft der Dreispringer den Titel.

shz.de von
05. März 2017, 17:07 Uhr

Diese Sportler machen große Sprünge. Nicht nur einen, sondern direkt drei hintereinander. Deswegen heißen die Sportler auch Dreispringer. Am Wochenende traten sie bei den Europameisterschaften in einer Halle in Belgrad an. Das ist die Hauptstadt von Serbien.

Auf Platz eins landete eine Sportlerin aus Deutschland. Ihr Name ist Kristin Gierisch. Sie sprang mehr als 14 Meter weit. 14 Meter sind ungefähr so lang wie ein Schulbus.

Beim Dreisprung nehmen die Sportler Anlauf. Dann springen sie das erste Mal ab. Danach machen sie eine kurze Zwischenlandung auf der Laufbahn - und zwar mit demselben Bein, mit dem sie zuerst abgesprungen sind. Kurz vor der Sandgrube springen sie zum dritten Mal ab. Dann landen sie im Sand - wie beim Weitsprung.

Manchmal hört man für die drei Sprünge übrigens drei englische Wörter: Hop, step, jump (gesprochen: dschamp). Auf Deutsch könnte man auch sagen: Hopser, Schritt, Sprung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen