zur Navigation springen
Kindernachrichten

21. Oktober 2017 | 12:32 Uhr

Hohler Fisch aus Schokolade

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Kappeln | In Schlaefkes Schokoladenküche liegt ein süßer Duft in der Luft. Etwa 30 Grad Celsius warme braune Schokosoße fließt in eine Fischform. In eine Fischform? Schoko-Weihnachtsmänner und Osterhasen, das kennt man ja. Aber ein Fisch aus Schokolade - genauer gesagt ein Hering - das ist schon ungewöhnlich.

In Kappeln an der Schlei (Kreis Schleswig-Flensburg) hat der Hering Tradition. Denn seit gut 500 Jahren fangen im Hafen die Heringszäune die Fischschwärme ab, die ab Anfang April die Schlei herunter geschwommen kommen. Dutzende Angler schwenken dann ihre Angelruten am Hafenkai. Am Wochenende feierte die Stadt dem Hering zu Ehren ein großes Fest: Die Kappelner Heringstage.

Der Hering, den es das ganze Jahr über in der Schokoladenküche zu kaufen gibt, kann natürlich nicht selbst schwimmen. Er ist aus feinster Schokolade und innen hohl. Hast du dich auch schon mal gefragt, wie es sein kann, dass Schokolade innen hohl ist? Ganz einfach: Die flüssige Schokomasse füllt nur eine Formhälfte aus. Darüber wird eine weitere Fischformhälfte wie ein Deckel gelegt.

Die zusammengeklappte Fischform spannt Sabine Andrea Schlaefke, die Besitzerin der Schokoladenküche, in eine Maschine ein. Diese dreht die Form ganz langsam. Es sieht aus wie Riesenradfahren für Schokolade. Dabei verteilt sich die Schokolade in der Form, kühlt an den Wänden ab - und der Fisch bleibt innen hohl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen