zur Navigation springen
Kindernachrichten

17. Oktober 2017 | 04:37 Uhr

Harry-Potter als Lego-Held

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Midas aus Hamburg dreht Videoclips – mit jeder Menge Legosteinen und viel Spaß an Computer-Technik.

shz.de von
erstellt am 28.Sep.2013 | 00:35 Uhr

„Gebt Harry Potter heraus! Bis Mitternacht. Dann passiert euch nichts.“ Eine düstere Stimme erklingt. Dazu flimmert der gruselige Lord Voldemort über den Monitor, drei Kinder stehen etwas verschreckt da – alle als Lego-Figur. So sieht eine Szene in einem neuen Harry-Potter-Film aus. Er wird allerdings nicht von erwachsenen Filmprofis gedreht, sondern von einem Kind.

Midas Kempcke aus Hamburg ist der Filmemacher. Er ist zwölf Jahre alt. Midas macht Filme, seit er in die erste Klasse ging. Inzwischen hat er unter anderem drei Harry-Potter-Teile fertig. Der vierte ist gerade in Arbeit.

Die Filme dauern nur wenige Minuten. Aber dafür passiert in den kurzen Clips eine Menge. „Ich erzähle die Geschichte nicht nur so nach, wie sie im Buch steht. Nur kopieren fände ich langweilig“, sagt Midas. „Ich denke mir meistens selbst noch etwas Neues dazu aus.“

Er notiert sich seine Ideen und einzelne Szenen einer Geschichte. Dann baut er die Orte auf, an denen sie spielen soll. Danach geht es mit der Filmerei los. Midas arbeitet mit einer Stop-Motion-Technik. Das bedeutet übersetzt etwa Stillstand und Bewegung.

Es funktioniert so: Midas setzt die Figuren für seine Geschichte in die Filmkulisse. Davon macht er einige Fotos mit einer Digitalkamera. Dann bewegt er die Figuren ein wenig. Zum Beispiel die Beine, wenn die Figuren in einer Szene laufen. Davon macht Midas wieder Fotos – und immer so weiter.

Die Bilder überträgt Midas in einen Computer. Mit einem speziellen Video-Programm entsteht daraus ein Film. Tausende einzelne Bilder werden ganz schnell hintereinander gezeigt. Es sieht so aus, als ob die Figuren laufen. Bis so ein Sieben-Minuten-Film fix und fertig ist, geht viel Zeit drauf. Etliche Wochenenden. Ende September will Midas den neuen Harry-Potter-Film fertig haben. Dann stellt er ihn auf seine Website im Internet. Du findest ihn dann unter:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen