zur Navigation springen

Serie GNTM : Halbfinale bei der Topmodel-Suche

vom

Emotionen, Spannung und nervige Nathalie-Kommentare - so erlebte Kina-Reporterin Luisa (14) die vorletzte Model-Show.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2014 | 16:42 Uhr

Diese Woche war für die Kandidatinnen extrem wichtig, denn es ging darum, wer es ins große Finale schafft!

Zuerst gab es den größten Job der Staffel zu vergeben, den Werbespot für Gillette Venus. Das ist eine Rasierer-Marke. Für dieses Casting wurden die letzten sechs Mädchen auf ein Fußballfeld in LA gefahren und sollten dann dort Tore schießen. Besonders gut gefielen dem Kunden Betty, Jolina und Nathalie.

Diese drei sollten dann in der nächsten Casting-Runde mit einem Male-Model schauspielern.

Jolina meisterte ihre Aufgabe sehr gut und hat die Kunden mit ihrem Ausdruck ziemlich begeistert. Auch Betty, deren Aufgabe es war, im Gesicht zu zeigen, dass sie gleich mit dem Jungen Schluss machen wollte, kam gut an. Aber Nathalie hat’s wieder mal übertrieben. Sie hatte die Idee, sich vor dem Jungen hinzuwerfen, sodass dieser ihr dann helfen musste, doch dabei hatte sie sich den Arm verstaucht und ein bisschen Schmerzen am Bein gehabt! Ihr Einsatz war gut, aber sich bei einem Job für schöne Beine auf den Boden zu werfen und eventuell blaue Flecken zu riskieren, ist nicht so clever, fand Thomas Hayo. Am Ende waren die Kunden dann für Betty und so hat sie den Werbespot bekommen, was mich sehr gefreut hat.

Am nächsten Tag stand ein großes Fotoshooting an, mit Christian Schuller. Dieser war selbst mal Jury-Mitglied und macht immer ganz tolle Shootings. Die Models werden immer vor einer außergewöhnlichen Kulisse geknipst und tragen ganz tolle Kleider, die seine Frau selber näht.

Für GNTM hat er sich ein Shooting auf einem roten Schiff überlegt. Auf diesem Schiff wurden die Mädchen in tollen roten Kleidern fotografiert. Und passend zu ihrer turbulenten Reise haben sie künstlich Schnee oder Nebel mit aufs Bild bekommen. Dieses Shooting lief bei keiner schlecht, aber besonders gut bei Ivana und Steffi, obwohl auch Aminata ein wunderschönes Foto gekriegt hat. Nathalie klagte über große Schmerzen, wollte aber Heidi nichts sagen, damit sie nicht als Weichei dasteht. Thomas Hayo fand das jedoch nicht gut, er meinte es sei nicht schlimm und Heidi könnte das schon verstehen, wenn sie sich verletzt hatte.

Dieses Fotoshooting war über zwei Tage verteilt. Am zweiten Tag war noch Betty dran, die wegen ihres Jobs bei Gilette nicht dabei sein konnte und es stand noch ein Gruppenshooting an, bei dem auch Heidi Klum dabei war. Für die Mädchen war es eine große Ehre, mit Heidi zu shooten und sie sagten, man merke richtig, dass Heidi ein Profi sei und genau wüsste, was gut aussieht. Ich finde die Shootings mit Christian Schuller auch immer ganz toll und freue mich jedes Mal darauf. Er hat immer so tolle Ideen!

Bei Bettys Job lief es auch ziemlich gut. Die Kunden waren total begeistert von ihr und fanden ihre natürliche und süße Art super klasse. Ich habe Bettys Werbespot auch schon im Fernsehen gesehen und fand ihn ganz gut. Also, jetzt nichts großartig außergewöhnliches, aber trotzdem ein guter Spot!

Vor dem Entscheidungstag hat Thomas Hayo die Mädchen noch in ihrer Villa besucht. Sie alle waren sehr traurig, dass ihre Zeit bei GNTM jetzt vorbei war und wollten gar nicht aus ihrer Villa ausziehen. Doch leider mussten sie. Auf dem Weg zu dem Studio, in dem der Entscheidungswalk gedreht wurde, hatte Hayo dann noch eine Überraschung für die Mädchen. Die drei Finalistinnen erhalten alle drei einen Opel Adam. Da waren die Mädchen natürlich noch aufgeregter und wollten noch dringender ins Finale. Beim Entscheidungswalk sollten die Mädchen eine eigene Modenshow inszenieren. Jede hatte drei Outfits. Heidi meinte, die Mädchen seien jetzt gut genug um sich eine Reihenfolge und den Walk selbst aussuchen zu können. Und dann ging es los, Nathalie eröffnete die Show und die anderen folgten. Hinter der Bühne war eine Hektik, schließlich hatten sie nur zwei Minuten Zeit, um sich umzuziehen. Steffi war bei einen Walk in einen Schuh nicht richtig drin, meisterte es aber trotzdem gut und Aminata verhakte sich im Kleid.

Die Jury war am Ende nicht so begeistert von der Performance der Mädchen... Naja, aber trotzdem, jetzt kam die Entscheidung:

Jolina marschierte als erste ins Finale, doch sie bekam Kritik, weil sie immer noch so langweilig und schüchtern wirkte.

Ivana durfte als zweite ins Finale. Sie begann so zu weinen, wie man sie noch nie erlebt hatte, auch die Jury war total überrascht.

Aminata schaffte es leider nicht, doch sie wurde gelobt, für ihre tolle und erfolgreiche Zeit bei Germany's next Topmodel.

Dann kam Nathalie und ich war echt gespannt, ob sie es schafft. – Und nein, Nathalie kam nicht ins Finale und konnte sich somit ihren großen Traum nicht erfüllen, obwohl sie doch sonst immer überall die Beste war ... jedenfalls wenn man sie fragte.  

Danach kamen Betty und Steffi. Die Jury lobte beide und sagte, dass es schwer gewesen war, sich für eine zu entscheiden, weil sie die beiden so lieb gewonnen hatten. Doch am Ende haben sie sich für Stefanie entschieden. Diese war total fertig, weil Betty es nicht geschafft hatte und konnte sich kaum selbst über ihr Glück freuen.

Und das war das Halbfinale von GNTM, bei dem man von Emotionen, Spannung und Nathalies Kommentaren nicht verschont geblieben ist. Diese musste sich später erstmal bei ihrem Liebling Wolfgang ausheulen.

Ich bin gespannt auf das Finale, auch wenn ich es immer etwas nervig finde, da es zum Großteil aus dem Gelaber von Heidi und der Jury und aus Werbung besteht...

Bis dann, Luisa

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen