Schüler bloggen aus den USA : Gut Kirschen essen in Amerika

Finja und Freya haben viele Kirschen genascht.
1 von 2
Finja und Freya haben viele Kirschen genascht.

shz.de von
09. Juli 2015, 01:19 Uhr

31 Schüler aus Flensburg sind auf einer musikalischen Reise durch den US-Bundesstaat Michigan. Was sie dort erleben, berichten die Bigband-Musiker und Chorsänger des Fördegymnasiums live aus den USA auf Kina. Heute schreibt Finja (Foto) über den ersten Tag bei den Gasteltern.

Am ersten Tag fuhren Freya und ich mit unserer Gastmutter zum Kirschen pflücken. Lotti, Pauline und Simon und ihre Gastfamilie, die Millers waren mit dabei. Die Plantage war riesig, es gab dort nicht nur Kirschen, sondern auch Äpfel. Die Kirschen, die wir gleich aßen, mussten wir nicht bezahlen. Und sie waren so lecker. Die Plantagenbesitzer hießen uns nochmal herzlich in den USA und Michigan willkommen und erzählten uns einiges über ihre Plantage. Nach dem Essen hatten wir unser erstes Konzert. Wir traten in einem Altersheim auf und kamen, glaube ich, auch sehr gut an. Das wurde uns jeweils so gesagt. Den Tag ließen einige von uns bei den Millers bei einem Barbecue mit Wasserschlacht ausklingen. Es war ein gelungener erster Tag!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen