zur Navigation springen
Kindernachrichten

17. Dezember 2017 | 05:34 Uhr

Olympia : Großes Fest im Schnee

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Sportler der olympischen Winterspiele feiern morgen den Abschluss. Doch Evi Sachenbacher-Stehle darf nicht mitfeiern.

shz.de von
erstellt am 22.Feb.2014 | 03:48 Uhr

Am Ende kommen noch einmal viele Athleten zusammen. In den letzten beiden Wochen sind sie bei den Olympischen Winterspielen angetreten. Die Wettkämpfe wurden in dem Urlaubsort Sotschi in Russland ausgetragen. Morgen stehen die letzten Wettbewerbe an. Und dann wird gefeiert!

Zu dem Fest kommen Tausende Menschen in ein großes Stadion. Das Dach sieht ein bisschen so aus wie zwei Schneehügel. Schon die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele fand dort statt. Das riesige Stadion wurde extra für solche Feiern gebaut.

Wie genau das Fest am Sonntag ablaufen wird, wollen die Planer noch nicht verraten. Nur ein paar Dinge stehen fest. Wie immer werden die Athleten durch das Stadion laufen, angeführt von den Fahnenträgern. Bei der Eröffnung durfte Maria Höfl-Riesch die Flagge für das deutsche Team tragen. Das hat sie anscheinend so beflügelt, dass sie auf den Skiern super schnell den Berg herab sauste. Sie gewann in den Ski-Rennfahrten einmal Gold und einmal Silber. Damit gehört sie zu den erfolgreichsten deutschen Olympia-Athleten. Aber auch die Rennrodler, die Skispringer und die Nordischen Kombinierer standen häufig auf dem Treppchen.

Nicht so gut lief es für die Biathleten. Da gewann Eric Lesser zwar eine Silbermedaille, doch alle hatten mit viel mehr Medaillen fürs deutsche Team gerechnet.  Und gestern gab es bei ihnen auch noch einen Schock: Die Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle wurde wegen Dopings aus der Mannschaft geworfen. Das ist für die Sportler schlimm, denn die Wettkämpfe sollen ja fair sein. Doch die Diskussion über das, was da passiert ist, wird wohl erst nach den Spielen so richtig beginnen. Heute und morgen kämpfen die Sportler noch um Medaillen – und feiern zum Schluss gemeinsam ein Fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen