zur Navigation springen

Hörbuch : Gemüsebeet statt Mammutfleisch

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ein saftiges Mammut-Steak, in der Pfanne gebrutzelt. Das ist es, wovon die kleinen Wilden träumen. Immer nur Pilze und Beeren nach Hause zu tragen, das wäre ihnen zu wenig. Schließlich sind sie nicht nur Sammler, sondern auch Jäger.

Das Hörbuch „Die kleinen Wilden und das Oberste Mammutgericht“ ist eine lustige Geschichte aus der Steinzeit. Eines Tages stehen die kleinen Wilden drei riesigen Mammuts mit Locken-Perücken gegenüber. Es handelt sich um die Richter des Obersten Mammutgerichts. Die kleinen Wilden sollen bestraft werden, weil sie das Baby-Mammut mit ihrer Jagerei so erschreckt haben.

Wie bitte? Das sollen sie getan haben? Die Angeklagten streiten erst mal alles ab. Doch dann legen sie brav ein Gemüsebeet an mit Kohlrabi, Radieschen und Karotten, wie befohlen.

Wenn der Sprecher des Hörbuchs die kleinen Wilden spricht, mault und nörgelt er ununterbrochen. So schön, dass man beim Zuhören die ganze Zeit kichern muss.

Jackie Niebisch, „Die kleinen Wilden und das Oberste Mammutgericht“. Ab 8 Jahren. 1 CD mit 46 Minuten Laufzeit. 9 Euro. Verlag: Jumbo.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2017 | 01:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen