Kurioses : Geliehenes Buch nach 63 Jahren abgegeben

shz.de von
04. Dezember 2016, 16:29 Uhr

Mist, vergessen! Manchmal denkt man einfach nicht daran, ein ausgeliehenes Buch rechtzeitig zurückzubringen. Eine Frau aus Großbritannien war aber extrem spät dran: Sie brachte ein Buch erst nach 63 Jahren zurück zur Schulbibliothek!

Als kleines Mädchen hatte sie das Buch „Reise mit dem Esel durch die Cevennen“ ausgeliehen. Das war im Jahr 1953. Sie vergaß danach, das Buch abzugeben.

Als alte Frau entdeckte sie es jetzt wieder – beim Aufräumen in ihrem Haus. Sie brachte es zurück und entschuldigte sich. „Besser spät als nie“, sagte die Frau von der Bibliothek. Sie erließ der alten Dame die Strafgebühr. Sonst wäre es bei einer Verspätung von 63 Jahren sicher ziemlich teuer geworden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen