zur Navigation springen

Forschung : Geheimnisvolle Wellen im Weltall

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Niemand hat sie je gesehen, und doch kennt sie jeder Weltraum-Forscher: Gravitations-Wellen. Die geheimnisvollen Wellen sind in unserem Weltall unterwegs. „Gravitations-Wellen zeigen die Bewegungen des Universums“, sagt ein Forscher.

Man kann sie sich etwa wie die Wellen auf einem See vorstellen. Wirft man einen Stein hinein, bewegen sich Wellen von dort aus in alle Richtungen weg. Sie können sich weit ausbreiten. So ähnlich sieht das auch in unserem Weltall aus. Dort kommen die Gravitations-Wellen aber nicht von einem Steinwurf. Sie stammen zum Beispiel von einem Schwarzen Loch. Schwarze Löcher entstehen, wenn ein Stern am Ende seines Lebens in sich zusammenfällt.

Dass es diese Gravitations-Wellen tatsächlich gibt, weiß man schon. Der berühmte Physiker Albert Einstein hat sie vor langer Zeit vorhergesagt. Doch man kann sie nicht sehen. Und so hat sie noch niemand bisher tatsächlich aufgespürt.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 01:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen