zur Navigation springen

Menschenskinder : Für uns ist heute Kochtopf-Tag

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Klasse 2a und alle anderen Klassen der Grundschule Nortorf bekommen von ihren Lehrern einen Schultag geschenkt.

Dieser Tag ist besonders. Es gibt ihn nur alle vier Jahre: der 29. Februar. Er ist ein extra Tag im Kalender. Ein Tag mehr im Jahr – sozusagen ein geschenkter Tag. Warum das so ist, erklären wir unten im Infokasten. Doch jetzt wollen wir davon erzählen, was eine ganze Schule aus diesem Tag macht.

Frauke Hannemann ist Lehrerin an der Grundschule Nortorf. Sie hat ihren Kollegen vorgeschlagen, den 29. Februar den Schülern zu schenken. Nicht, damit sie zu Hause bleiben, faulenzen und sich langweilen. Sondern, um etwas richtig Tolles zu machen.

Eine vierte Klasse schenkt ihren Tag sozusagen weiter – an ihre Patenschüler aus der Ersten. Sie haben eine Schulrallye für sie vorbereitet. Andere Klassen wollen heute zum Beispiel die Schule verschönern und machen einen Basteltag. Und eine erste Klasse wünschte sich einen Tag im Stadtpark. Dort wollen sie heute den Umfang der Bäume messen, indem sie sie umarmen.

Die Klasse 2a hat abgestimmt über ihr „Geschenk“. Es gab viele Ideen – Basteln, Sport, Englisch, Tanzen, Fußball oder Malen, doch nur eine hat so richtig viele der 26 Kinder begeistert: Für „Kochen und leckere Dinge probieren“ haben 19 der Schüler abgestimmt.

„Wir haben schon mal in der Schule gekocht: Apfelpfannkuchen, Apfelmus und Apfelkuchen. Das war toll“, erklärt Dion. Das Apfelschnippeln hat ihm damals sehr viel Spaß gemacht. Tarik (8) findet am Kochen so spannend, dass man dabei neue Sachen entdeckt. „Kochen macht mehr Spaß als Basteln, weil man dabei etwas dazulernt“, sagt Lea (9). Hannah hat schon mal ganz allein Nudeln gekocht, weil Oma ihr ein Kinderkochbuch geschenkt hat.

Zoey (8) würde am liebsten eine Riesentorte backen. Lea (9) würde gern gern Obst und Gemüse schälen und schlägt eine Gurkenschlange vor. Jolina (8) fände Zimtschnecken toll. Und Angelina (10) möchte einfach etwas ganz Neues ausprobieren.

Frau Hannemann möchte natürlich, dass die Kinder an ihrem geschenkten Tag nach Herzenslaune schnippeln, kochen, probieren und schlemmen können. Deshalb hat sie am Wochenende Ananas, Äpfel, Kiwis, Grünkohl, Spinat, Rote Bete, Nudeln und noch viel mehr eingekauft. Ein ganzer Schultag reicht, um daraus drei bis vier Gerichte für die ganze Klasse zu kochen. Das wird ein Festtag!

zur Startseite

von
erstellt am 29.Feb.2016 | 01:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert