zur Navigation springen

Buchtipp : Frida will nicht draußen spielen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 25.Mär.2015 | 01:04 Uhr

Frida kann sich eigentlich gut alleine beschäftigen. Doch häufig wird sie von ihrer Nachbarin Berit, gestört. Berit klingelt nämlich oft an Fridas Haustür und will zusammen spielen. Frida hat darauf jedoch keine Lust, weil sie Berit, die immer Matsch im Gesicht hat und nur draußen spielt, nämlich überhaupt nicht mag. Jedes Mal wenn es an der Tür klingelt, muss das Mädchen sich also eine Ausrede ausdenken.

Irgendwann klingelt es aber nachmittags nicht mehr an der Tür. Berit kommt einfach nicht mehr vorbei. Eigentlich sollte Frida das ja freuen, aber sie hat keine Ahnung mehr, was sie nun machen soll. Vielleicht sollte sie ja doch mal rausgehen in den Matsch...

Frida ist am Anfang des Buches ein ziemlich gemeines Mädchen. Aber als niemand mehr mit ihr spielen möchte, merkt sie, wie schön es ist, draußen mit anderen Kindern zu spielen. Die Bilder zeigen diese Verwandlung sehr schön.


Pija Lindenbaum, „Kommst du spielen, Frida?“. Ab 4 Jahren. 40 Seiten. 12,99 Euro. Verlag: Oetinger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen