Kinotipp : Freshtorge ist Leo – total uncool, aber irre lustig

Freshtorge lässt als Leo die Schule in die Luft gehen.
Freshtorge lässt als Leo die Schule in die Luft gehen.

shz.de von
21. Juli 2015, 01:21 Uhr

Leo Weiß (gespielt von Freshtorge) geht auf das Elitegymnasium und will der coolste sein. Doch Leo ist sehr tollpatschig und fährt ein pinkfarbenes Damenrad. Außerdem trägt er noch seinen Schulranzen aus der ersten Klasse.

Leo fliegt von der Schule, weil er im Sexualkunde Unterricht das richtige Wort im falschen Moment sagt. Nach einem Gespräch mit dem Direktor wechselt Leo auf die Friedrich-Hebbel-Schule. Dort will er seinen Eltern beweisen, dass er auch ein Held sein kann. Doch schon bei der Ankunft im Sekretariat bemerkt Leo, dass diese keine normale Schule ist, denn sie ist mehr als verrückt. Er lernt die zwei Nerds Torsten und Torben kennen (Florian Appelius und Phil Laude).

Leo traut sich, seine geliebte Perle (Bibi) anzusprechen, doch dann wird er von ihrem Freund Helmut (Simon Desue) verprügelt. Nach einer Feier verwandeln sich fast alle Schüler aus unerklärlichen Gründen zu Zombies, doch Leo, Torsten, Torben, Helmut, Perle und Katrin (Dagi Bee) bleiben normal. Wenn ihr wissen wollt, wie das Grauen ein Ende nimmt, müsst ihr den Film selber gucken.

Ich finde, dass man bei diesem Film viel zu lachen hat, doch manche Szenen übertrieben sind. Bibis Rolle passt sehr gut zu ihr. Dagi ist mal ganz anders, eine Streberin, aber sie spielt die Rolle sehr gut und cool. Außerdem finde ich, dass der Film zu den Yotubern richtig gut passt, denn er ist witzig, humorvoll und etwas spannend. Das ist eine gute Mischung!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen