zur Navigation springen

Buchtipp : Frau Beitel bekommt ein Weihnachtspaket

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Weihnachten – das bedeutet für die meisten ein besinnliches Fest zusammen mit der ganzen Familie. Auch Luca und seine Schwester Emmi haben sich seit Wochen auf den Heiligabend gefreut. Wie es aber so oft ist, läuft der Tag nicht wie erwartet. In der Wohnung der Geschwister geht die Heizung kaputt und alle frieren sehr. Lucas und Emmis Eltern rufen den Handwerker an, doch der hat gerade Urlaub und kann nicht vorbeikommen. Denn auch er möchte in Ruhe Weihnachten feiern.

Plötzlich klingelt es an der Tür. Der Postbote ist da und bringt ein kleines Paket mit. Die Adresse ist nur schwer lesbar, doch die beiden Kinder können sie entziffern und sehen: Das Paket ist gar nicht für die Familie, es ist für eine Nachbarin, Frau Beitel.

Die Geschwister machen sich auf den Weg zu ihr. Erst ist Frau Beitel sehr unfreundlich und meckert nur rum. Beim Öffnen des Paketes passiert aber etwas, das ihre Laune urplötzlich ändert.

Mit den vielen Bildern wird die Geschichte zu einem kleinen Weihnachtswunder, das einen auf die besinnliche Zeit einstellt. Das Buch eignet sich besonders gut für Kinder, die gerade mit dem Lesen angefangen haben.

Luise Holthausen, „Das schönste Weihnachtsgeschenk der Welt“. Ab 6 Jahren. 48 Seiten. 7,99 Euro. Verlag: Duden.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Dez.2015 | 18:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen