Leute : Forscherpreis für Lennart

Lennart hat eine App entwickelt.
Foto:
Sie überzeugten die hochkarätig besetzte Jury beim weltgrößten Forschungswettbewerb für Jugendliche mit ihren Forschungsprojekten: Shannon Lee (von links, Singapur), Nathan Han (USA) und Lennart Kleinwort (Würzburg, Bayern).

shz.de von
19. Mai 2014, 01:26 Uhr

„Niemals habe ich damit gerechnet, hier überhaupt einen Preis zu gewinnen“, sagt Lennart Kleinwort. Der Schüler aus dem Bundesland Bayern ist glücklich. Denn der 15-Jährige hat bei einem großen Forschungs-Wettbewerb für Jugendliche einen Haupt-Preis gewonnen.

Das Finale des Wettbewerbs fand in dem Land USA statt. Lennart Kleinwort bekam den Preis im Bereich Mathematik für eine App, die er entwickelte. Die App heißt FreeGeo. Sie ist ein Programm für Handys und Mini-Computer.

Mit der App können geometrische Figuren wie Kreise auf Bildschirmen gezeigt werden. Mit den Fingern kann man die Kreise dann zum Beispiel vergrößern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert