Wissenschaft : Forscher untersuchen uralte Saurier

Frederik Spindler (links) und Christen Shelton bohren ein Stück aus einem Fossil.
Frederik Spindler (links) und Christen Shelton bohren ein Stück aus einem Fossil.

shz.de von
07. Mai 2014, 01:54 Uhr

Gespannt schauen die Forscher auf die Platte. Darauf sind Knochen zu sehen. Sie gehören zu Sauriern, die vor vielen Millionen Jahren gelebt haben. Und zwar auf dem Gebiet, das heute das Bundesland Sachsen ist. Ihre Knochen sind versteinert. Die Forscher wollen sie nun untersuchen. Mit einem Bohrer bohren sie Stückchen aus versteinerten Knochen heraus. „Wenn man die aufsägt und ganz dünn schneidet, kann man unter dem Mikroskop Zellen sehen“, sagt der Wissenschaftler Frederik Spindler. Zellen sind winzige Bausteine von Lebewesen. Damit wollen die Experten etwa herausfinden, wie die Tiere vor langer Zeit gewachsen sind und auch, wie alt die Tiere waren. Die Fossilplatte wurde vor mehr als 100 Jahren in einem Bergbau-Schacht gefunden. Im Gestein eingeschlossen sind die Skelette von sechs Pelycosauriern. Diese Tiere sind die Urahnen der Säugetiere.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert