zur Navigation springen

Buchtipp : Flugangst, Höllenhitze und ein verschwundener Vater

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Comicroman „Die schrecklichsten Ferien überhaupt“ wird aus Rubens Sicht erzählt. Der Vater seines Freundes Kent hat eine Urlaubsreise für drei Personen in den Süden gewonnen. Und Ruben darf mit. Da der Junge aber unter Flugangst leidet, fühlt er sich erst einmal schlecht. Am Urlaubsort wird es in der höllischen Hitze auch nicht besser. Ruben glaubt, ein schwitzendes Grillwürstchen zu sein.

Doch das Schlimmste kommt noch: Kents Vater verschwindet. Die beiden Freunde kommen in die Obhut von Kinderanimateuren des Hotels und sollen ihnen als Maskottchen helfen. Trotz glühender Hitze werden sie in Bärchen-Kostüme gesteckt und sollen Kleinkinder bespaßen. Nebenbei suchen sie fieberhaft nach Kents Vater. Du wirst die schräge Geschichte bestimmt richtig komisch finden.

Marius Horn Molaug / Kristoffer Kjølberg, „Die schrecklichsten Ferien überhaupt“. Ab 10 Jahren. 128 Seiten. 7,99 Euro. Verlag: Schneiderbuch.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jun.2016 | 01:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen