zur Navigation springen

Leute : Flüchtlinge willkommen: Carlotta hilft

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2015 | 01:50 Uhr

An Carlottas Pullover klebt ein graues Schild, darauf steht in weißer Schrift: „Moin – Refugees welcome“. Das heißt „Moin – Flüchtlinge willkommen“, und das ist auch Carlottas Botschaft. Deshalb ist sie gestern zum Bahnhof in ihrer Heimatstadt Flensburg gegangen. „Jeden Tag kommen so viele Flüchtlinge an. Da will ich helfen“, sagt die Elfjährige.

Sie hat die erwachsenen Helfer am Bahnhof gefragt, was sie tun kann. Es war gerade ziemlich ruhig, denn gestern kamen nur wenige Flüchtlinge nach Flensburg. Ganz anders war es am Montag. Da hat Carlottas Mitschüler Niklas (12) schon geholfen, Tüten mit Getränken, Obst und Chips zu packen  und  sie an die rund 500 Flüchtlinge, die ankamen, zu verteilen. Doch die beiden jungen Flensburger fanden auch gestern genug zu tun – Vorbereitungen für den nächsten großen Ansturm.

In der Kleiderkammer, die in einer  großen Halle im Bahnhof vor einigen Tagen extra eingerichtet wurde, waren Pullover, Hosen, Schuhe, Socken zu sortieren.

Die Flüchtlinge, die mit dem Zug kommen, haben oft nicht genug anzuziehen. „Die Menschen haben manchmal Tränen in den Augen, wenn sie eine warme Jacke bekommen“, erzählte eine Helferin. Mit Carlottas und Niklas’ Unterstützung finden die Flüchtlinge schnell, was sie brauchen, bevor sie weiterreisen oder in eine erste Unterkunft in die Stadt gebracht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen