zur Navigation springen

Tiere : Fisch-Müsli für den kleinen Pinguin

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 21.Jan.2016 | 01:12 Uhr

Der Weg auf die Welt war für Janush nicht einfach. Der kleine Pinguin hatte Probleme beim Schlüpfen aus dem Ei. Deswegen halfen ihm Tierpfleger eines Zoos in unserem Nachbarland Polen. Denn dort   legte   Janushs Mutter das Ei von Janush.

Die Eltern des kleinen Pinguins wollten ihn dann aber nicht mehr annehmen. Deswegen wird Janush nun von Hand aufgezogen.

Mehrmals am Tag bekommt er Futter. Das flößen ihm die Tierpfleger im Zoo mithilfe einer Futter-Spritze ein. Es ist eine besondere Flüssigkeit. Sie besteht unter anderem aus Heringen, Sprotten und Wasser. Das Ganze wird in einem Mixer zusammengerührt. Mittlerweile frisst Janush auch schon allein zerhackte Sprotten. „Zum Glück hat Janush einen guten Appetit und einen starken Lebenswillen“, sagt ein Zoo-Mitarbeiter. „Mit jedem Tag wird er neugieriger und schaut sich die Dinge um ihn herum an.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen