zur Navigation springen

Welttag des Buches : Feiern mit dem Sams und Jim Knopf

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Schüler der Regenbogenschule in Satrup haben die Bücherei mit Kinderbuchhelden für den Welttag des Buches dekoriert.

shz.de von
erstellt am 23.Apr.2014 | 01:09 Uhr

Anouk kriegt von Büchern nicht genug: „Ich lese für mein Leben gern“, sagt die Schülerin. Aber nicht nur ihr macht das Lesen Spaß. Auch die anderen Schüler der Regenbogenschule in Satrup im Kreis Schleswig-Flensburg sind regelmäßig in der Bücherei, um neue Bücher auszuleihen.

Gegenstände wie Bücher haben keinen Geburtstag, aber es gibt stattdessen Tage im Jahr, an denen man bestimmte Dinge ehrt. In der Regel werden diese Tage dann „Welttage“ genannt. Und heute ist der Welttag des Buches.

Für diesen Tag haben sich die Klassen 2d und 3a aus Satrup etwas Besonderes überlegt: Sie möchten andere auf das heutige Lesefest aufmerksam machen und so ihre Lesefreude mit ihnen teilen. Deshalb haben sie eine Ausstellung im Schaufenster der Bücherei vorbereitet.

Dafür beschäftigten sich die Schüler der Regenbogenschule mit den Büchern „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ und „Sams“. Um die Schaufenster bunt zu gestalten, haben sie die Kinderbuchhelden aus den Geschichten nachgebastelt.

„Das Malen war nicht einfach“, sagt Larissa aus der Klasse 3a. „Es war schwierig, den Kopf dem Körper anzupassen. Außerdem musste ich die Haare mit einer Nadel durchstechen – das war kompliziert.“ Zweitklässlerin Anouk hätte am liebsten Harry Potter gebastelt. Denn das ist ihr Lieblingsbuch. Aber die lustigen Geschichten vom Sams mit der Schweinenase gefallen ihr auch gut, denn „das Sams macht immer so viel Quatsch“, erklärt sie. Für die Osterferien haben sich die Schüler gleich mit genügend Büchern eingedeckt, um sie in der freien Zeit zu lesen – zum Beispiel das Guinness Buch der Rekorde 2014, Tierbücher und Liebesgeschichten. Ob im Urlaub in Österreich oder einfach nur zu Hause im Kinderzimmer: Die Schüler der Regenbogenschule verbringen gern ihre Zeit mit einem Buch in der Hand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert