zur Navigation springen

Kino : Fantastische Reise ins Weltall

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Hast du schon einmal davon geträumt, zum Mond zu fliegen und ein Weltraumabenteuer zu erleben? Für den zwölfjährigen Mike könnte dieser Traum in Erfüllung gehen, denn schließlich sind sowohl sein Vater als auch sein Opa Astronauten. Aber aus irgendeinem Grund sprechen die beiden seit Jahren nicht mehr miteinander. Das könnte sich zu Mikes großer Freude nun ändern, denn sie wurden für eine gemeinsame Mondmission ausgewählt.

Doch der verrückte Millionär Carlson will den Mond für sich ganz allein. Er verbreitet eine Geschichte, dass die erste Mondlandung eine Lüge war und versucht, den Raketenstart zu verhindern!

Gemeinsam mit seinen Freunden, der mutigen Amy, Technikgenie Marty und dessen Hauseidechse Igor, versucht Mike, den fiesen Plan des mondbesessenen Millionärs zu durchkreuzen. So begeben sie sich nachts heimlich zur Raketenbasis. Und während Marty die Technik übernimmt, müssen Amy und Mike in die Raketenkapsel. Als sie von Opa Frank dabei entdeckt werden, geschieht ein Missgeschick…und die drei nebst Igor befinden sich plötzlich auf der Reise zum Mond!

Was auf dieser waghalsigen Mission sonst noch alles geschieht, ob sie es schaffen, Carlson das Handwerk zu legen, und wie sich Mikes Vater und Opa wieder versöhnen, das kannst du ab Donnerstag im raketenstarken Animationsfilm „Einmal Mond und zurück“ im Kino erleben.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Jun.2016 | 01:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen