Sicherheit : Experten nehmen Hinweise unter die Lupe

Das Gebäude der Bundesamts für Verfassungsschutz in der Stadt Köln. Auch hier arbeiten Experten, die Hinweise über Verdächtige sammeln.
Das Gebäude der Bundesamts für Verfassungsschutz in der Stadt Köln. Auch hier arbeiten Experten, die Hinweise über Verdächtige sammeln.

shz.de von
17. Februar 2015, 01:21 Uhr

Wenn bei diesen Experten jemand anruft, werden sie sehr aufmerksam. Die Rede ist von den Mitarbeitern des Bundes-Verfassungs-Schutzes. Sie überwachen Leute, die besonders krasse Ansichten haben und diese womöglich mit Gewalt durchsetzen wollen. Also zum Beispiel Leute, die einen Anschlag planen könnten. Manche Hinweise auf solche Leute erhalten die Verfassungs-Schützer eben telefonisch von anderen Menschen. Sie haben etwas beobachtet oder gehört. „Erst einmal nehmen wir alles ernst“, sagt eine der Expertinnen. Die Fachleute bekommen ungefähr hundert solcher Anrufe im Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen