zur Navigation springen

Erst das Abi, dann der Plattenvertrag

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Ganz nah an den Stars: Kina-Reporter Luis (12) und Erik (13) bekamen beim RSH-Kindertag die Gelegenheit, der Band Glasperlenspiel Fragen zu stellen – über das Musikgeschäft, Hobbys und Lieblingsmusik. Und Carolin (Caro) Niemczyk und Daniel Grunenberg waren sehr offen und nett.

Kina: Arbeitet ihr an einem neuen Album?
Daniel: Ja, wir sind momentan noch auf Tour, aber es gibt schon einige Ideen, die wir fürs Album aufgeschrieben haben. Jetzt kommt erst mal am Freitag die zweite Single „Grenzenlos“ raus, da freuen wir uns drauf und sind sehr gespannt, was in diesem Jahr noch so kommt.
Kina: Was für Musik hört ihr so, wenn nicht eure eigene?
Caro: Ich höre vieles, was aus England kommt. News, The Ting Tings, oder Ellie Goulding – sie ist eine supertolle Künstlerin. Aus Deutschland mag ich gerne Peter Fox, der hat ja das Album „Stadtaffe“ rausgebracht, das mir sehr gefallen hat. Und Clouseau mag ich auch sehr, wegen der guten Texte.
Kina: Warum sind eure Texte nur auf deutsch?
Daniel: Caro und ich kennen uns ja schon recht lange. Als wir angefangen haben, Songs zu schreiben, war unser Englisch noch zu schlecht. Deutsch war die Sprache, in der wir uns besser ausdrücken konnten und dabei sind wir dann einfach geblieben und fühlen uns wohl damit.
Kina: Was habt ihr vor Glasperlenspiel gemacht?
Caro: Bevor es mit uns losging, habe ich mein Abi gemacht. Dann haben wir den Plattenvertrag angeboten bekommen, und ich habe die Chance genutzt, um direkt ins Berufsleben als Musikerin einzusteigen.
Kina: Habt ihr mit dem großen Erfolg gerechnet?
Daniel: Ich hatte ja gerade angefangen zu studieren, als der Plattenvertrag kam. Ich habe das Studium sofort unterbrochen, aber man rechnet mit so etwas natürlich nicht. Man freut sich riesig, weil man seinen Traum wahr gemacht hat.
Kina: Wie werdet ihr mit dem Stress fertig? Gestern noch in Neubrandenburg, heute in Schleswig.
Daniel: Es ist im Moment für uns sehr aufregend, da wir sehr viel erleben und immer neue Leute kennenlernen. Das gibt uns immer wieder Kraft, das alles machen zu können. Es ist einfach schön, überall in Deutschland auf der Bühne stehen zu dürfen und seine Musik zu machen.
Kina: Wie mögt ihr es lieber, eure Musik zu verkaufen, als Download oder als CD?
Caro: Da wir ja nach den Auftritten immer Autogramme vergeben, freue ich mich sehr, wenn mir jemand eine CD zum Unterschreiben gibt, da ich dann etwas Reales in der Hand halte.
Kina: Was macht ihr gerne in eurer Freizeit?
CARO: Ich mache meine eigenen Klamotten und Modeentwürfe. Ich schwimme, fahre Fahrrad und lese gerne.
Daniel: Ich interessiere mich sehr für die Filmkunst, bin immer am Filmen und Videos schneiden und finde alles um Soundtracks herum spannend.
Kina: Hast du eure Musikvideos gemacht?
Daniel: Wir haben die Videos natürlich nicht alleine gemacht, wir haben aber immer mit dem Regisseur ein Konzept ausgearbeitet, damit es genau unseren Vorstellungen entspricht.
Kina: Danke für das nette Interview mit euch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen