zur Navigation springen

Buchtipp : Entführung durchs Babyfon

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Fanny fährt über die Ferien zu ihrer Mutter und deren Freund nach Potsdam. Schnell wird klar, dass dies keine entspannten Ferientage werden. Fanny muss Leo und Mats, die Kinder einer Nachbarin, Babysitten. Auf einmal bekommt sie eine Entführung durch das Babyon mit und als am nächsten Tag in der Zeitung von einem entführten Baby die Rede ist, wird ihr schnell klar, was sie wohl gehört hatte. Sie hört noch des öfteren Dinge aus dem Babyfon, weshalb sie anfängt zu ermitteln. Fanny lernt Eva, ein Au-pair-Mädchen aus der Ukraine, kennen und Sissi, das Baby auf das Eva aufpasst. Doch als Fanny auffällt, dass Sissi dem entführten Baby ähnelt und Eva verschwindet, weil sie die Stimmen aus dem Babyfon zuordnen kann, ist Fanny vollkommen verwirrt. Dieses spannende Buch ist schon Fannys zweites Abenteuer, jedoch kann man es auch problemlos lesen, ohne das vorherige zu kennen.

 

 

Karin Baron, „Tote tragen keine Pelzmütze“. Ab 12 Jahren. 208 Seiten. 9,99 Euro. Verlag: Kosmos

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2014 | 01:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen