Kino : Einmaleins oder Superstar?

Gemeinsam mit Ella und ihren Freunden muss es Pekka einfach gelingen, ein Superstar zu werden – der Mathe-Test kann warten!
Gemeinsam mit Ella und ihren Freunden muss es Pekka einfach gelingen, ein Superstar zu werden – der Mathe-Test kann warten!

shz.de von
07. Februar 2015, 01:00 Uhr

Auf geht’s zum zweiten Kinoabenteuer mit Ella und ihren Freunden: Der Lehrer hat es sich in den Kopf gesetzt, dass seine Schüler nun endlich das Einmaleins beherrschen. Das muss man leider einfach lernen, wie du sicher weißt.

Dazu hat Pekka aber keine Lust, denn er träumt davon, ein finnischer Rockstar zu werden. Dann hat er einen Manager wie die berühmte Sängerin Elvira. Und der löst alle Probleme ganz einfach für ihn – sicherlich auch den anstehenden Mathe-Test.

Also ist es doch ganz klar, dass Ella und ihre Mitschüler zunächst Pekka helfen müssen, ein Superstar zu werden! Schließlich läuft einem das Rechnen lernen nicht weg!

Leider hat die Sache mit dem Musikgeschäft aber einen Haken: Pekka kann weder singen noch tanzen! Doch das kümmert scheinbar niemanden mehr, als es plötzlich heißt, dass Pekka gemeinsam mit Elvira auftritt. Sogar Pekkas Mutter, die Direktorin an der Schule, ist völlig aus dem Häuschen: ihr Sohn wird ein Star! Beim großen Konzert, wo auch Ella und ihre Freunde mit Pekka auf die große Bühne dürfen, ist aber Sängerin Elvira nirgends zu finden. Sie hat den ständigen Trubel einfach satt und möchte endlich ein ganz normales Leben führen…

Am Donnerstag startet „Ella und der Superstar“ bei uns im Kino. Nach „Ella und das große Rennen“ ist das schon der zweite Film nach den Ella-Büchern von Timo Parvela. Und wie es bei Filmen manchmal so ist, wird die Geschichte auch etwas anders erzählt.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen