Sport : Einmal die Großen ärgern

Im DFB-Pokal wollen sie  wieder jubeln: Die Spieler des Drittligisten Preußen Münster spielen Sonntag gegen den  großen FC Bayern.
Im DFB-Pokal wollen sie wieder jubeln: Die Spieler des Drittligisten Preußen Münster spielen Sonntag gegen den großen FC Bayern.

Im DFB-Pokal gibt es immer wieder Überraschungen, wenn kleine Vereine Bundesligisten besiegen.

shz.de von
15. August 2014, 01:16 Uhr

Wir wollen den Bayern einen Streich spielen! Das denken sich wohl die Fußballer des Vereins Preußen Münster. Der Club aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen spielt eigentlich in der dritten Liga. Am Wochenende treffen sie aber auf den erfolgreichsten Verein der Bundesliga: den FC Bayern München.

Gespielt wird in der ersten Runde des DFB-Pokals. Das ist ein Wettbewerb für Mannschaften aus Deutschland. Dabei begegnen sich auch kleine Vereine und große Mannschaften. Wer verliert, scheidet aus. Für die großen Bundesliga-Clubs ist das dann immer ziemlich peinlich. Neben den Bayern müssen auch andere Bundesliga-Teams gegen kleine Vereine ran: Borussia Dortmund spielt gegen die Stuttgarter Kickers aus der dritten Liga. Und Bayer Leverkusen trifft auf SV Alemannia Waldalgesheim aus der Verbandsliga. Auch hier wollen natürlich die Kleinen die Großen ärgern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert