Tiere : Eine Partnerin für Rocco

Der Graupapagei Rocco hat endlich eine Partnerin gefunden. Sie heißt Rosa.
Foto:
Der Graupapagei Rocco hat endlich eine Partnerin gefunden. Sie heißt Rosa.

shz.de von
14. März 2017, 01:34 Uhr

Graupapageien mögen nicht allein sein – genau wie viele andere Papageien auch. Die Tiere leben in freier Natur in Schwärmen zusammen. Hält man die Vögel als Haustier, braucht man also mindestens zwei.

Für den Graupapagei Rocco wurde sehr lange nach einer passenden Partnerin gesucht. Er ist elf Jahre alt und konnte sich bisher mit keiner Papageien-Dame anfreunden. Im Gegenteil: Er versuchte sogar immer wieder, die Kandidatinnen zu verjagen.

„Das war manchmal ganz schön dramatisch“, erzählt seine Besitzerin Kerstin Frommke. Dann erfuhr Roccos Besitzerin von einer Partnerbörse für Tiere. In einem Tierheim in der Stadt Berlin können Katzen, Meerschweinchen, Ratten und auch Vögel einen Partner finden. Dafür musste Rocco für einige Wochen in das Tierheim ziehen.

Papageien brauchen oft Zeit, um sich kennenzulernen. Rocco hatte Glück: Er verliebte sich in Rosa, und sie verliebte sich in ihn. Nachdem sicher war, dass beide zusammenpassen, durfte das Papageien-Paar zurück in Roccos Zuhause. Nun ist er nicht mehr einsam.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen