Kino-Tipp : Ein Spatz wird Überflieger

Mit der verwirrten Zwergeule Olga und Disco-Wellensittich Kiki an seiner Seite will Richard den weiten Weg bis nach Afrika schaffen.
Foto:
Mit der verwirrten Zwergeule Olga und Disco-Wellensittich Kiki an seiner Seite will Richard den weiten Weg bis nach Afrika schaffen.

Klein, aber oho: Im Kinofilm „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ zeigt ein kleiner Spatz was er kann.

shz.de von
06. Mai 2017, 03:25 Uhr

Wusstest du, dass Störche kleine Spatzen nicht ausstehen können? Die sind dem stolzen Langbein nämlich einfach zu frech!

So sieht das jedenfalls Claudius, Anführer eines Storchenschwarms. Ausgerechnet ihm bringt nun aber seine Frau den kleinen Richard ins Nest, den sie vor einem Marder aus seinem Nest gerettet hat, als er gerade aus der Schale kroch.

Aber Richard ist ein Spatz! Zu allem Übel glaubt er auch noch ein Storch zu sein! Weil Richard keine Eltern mehr hat, darf er bleiben. Von seinem Storchenbruder Max lernt er alles, was man so können muss: Fliegen, fischen und wie ein Storch zu klappern.

Doch dann ist es für die Zugvögel an der Zeit, in den warmen Süden nach Afrika zu ziehen. Doch die Strecke ist für Richards kleine Flügel zu weit und Claudius entscheidet, den kleinen Spatz zurück zu lassen.

Das lässt sich Richard aber nicht bieten und macht sich allein auf die Reise, gerät in ein Gewitter…und an die merkwürdige Eule Olga.

Was Richard auf seiner langen Reise so alles erlebt und welche merkwürdigen Vögel ihm dabei noch so über den Weg flattern, das kannst du ab nächsten Donnerstag in dem sehr lustigen Animationsfilm „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ im Kino erleben.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen