zur Navigation springen

Hörbuch : Ein Skelett als Kumpel

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Gruselig-komischer Hörspaß

Otto ist elf Jahre alt und kann Geister sehen. Gelegenheit dazu hat er im Haus seiner Tante. Dort gibt es gleich mehrere Gespenster. Ein Geist wohnt etwa im Staubsauger, ein anderer im Kühlschrank.

Doch eines Tages wird Otto plötzlich blass wie ein gepelltes Frühstücksei: Vom Fenster aus hat er beobachtet, wie sein alter Nachbar im Garten einfach umgefallen ist. Otto ruft sofort einen Krankenwagen. Doch bevor der eintrifft, erscheint eine merkwürdige Gestalt mit ausgelatschten Turnschuhen. Es handelt sich um Harold, der weder Geist noch Mensch ist. Sein Spitzname: „Scary Harry“. Er ist ein Skelett mit Kutte. Allerdings ist er so gar nicht furchterregend.

Otto und Harry sind die Hauptfiguren dieser Geistergeschichte. Außerdem ist da noch Vincent, eine sprechende Fledermaus mit schlechten Manieren. Und Emily, Ottos beste Freundin. Als Ottos Hausgeister entführt werden, erleben die Vier ein großes Abenteuer.

Das Hörbuch heißt „Scary Harry. Von allen guten Geistern verlassen“. Manchmal bekommt man dabei eine Gänsehaut. Aber es gibt auch viele lustige Stellen. Ob du nach dem Hören auch Gespenster sehen kannst? Wahrscheinlich nicht, doch über Gurkengläser wirst du sicher anders denken als vorher...

Sonja Kaiblinger, „Scary Harry. Von allen guten Geistern verlassen“. Ab 10 Jahren. 3 CDs. 14,99 Euro. Verlag: Jumbo.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jan.2014 | 13:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert