zur Navigation springen

Ein Partner zum Regieren gesucht

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Bundestagswahl ist entschieden – aber nicht, welche Parteien im Bundestag das Sagen haben werden.

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2013 | 16:57 Uhr

Wer will mit uns regieren? Diese Frage stellen gerade die Parteien CDU und CSU. Sie werden gemeinsam auch Union genannt.

Die Union gewann am Sonntag die Bundestagswahl. Bei den CDU/CSU-Politikern war der Jubel deswegen groß. Die Union hat aber ein Problem: Bei der Wahl schafften es nicht genug ihrer Abgeordneten in das deutsche Parlament, damit sie allein bestimmen kann. Das heißt: Um eine Regierung für Deutschland bilden zu können, braucht die Union einen Partner. Also eine andere Partei, mit der sie sich zusammentun kann. Dazu sagt man auch: Koalitions-Partner. Eine Koalition ist ein Bündnis, das sich oft nach Wahlen bildet. Zwei oder mehrere Parteien, die es ins Parlament geschafft haben, tun sich zusammen. Die Suche nach einem Koalitions-Partner ist aber nicht immer einfach.

Denn die verschiedenen Parteien haben bei vielen Themen ganz unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie sie Politik machen wollen. Manchmal sind die Unterschiede so groß, dass ein Bündnis ausgeschlossen ist. Parteien aber, die sich ein Bündnis vorstellen können, verhandeln miteinander. Das nennt man Koalitions-Verhandlungen. Dabei geht es darum, die verschiedenen Vorstellungen der Parteien unter einen Hut zu bekommen. Häufig müssen die Politiker dann Kompromisse eingehen.

Das bedeutet: Die eine Partei bekommt bei einem Thema, was sie möchte – und die andere Partei dafür bei einem anderen Thema. Die Union muss jetzt schauen: Welche Partei kommt für sie als Partner infrage – und welche Partei kann sich das auch vorstellen?

Experten sagen:  Bis klar ist, wie Deutschlands neue Regierung aussieht, dauert es noch ein bisschen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen