zur Navigation springen

Wissen : Ein neuer Planet entsteht

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Unser Planet Erde ist schon mehrere Milliarden Jahre alt. Das ist eine unvorstellbar lange Zeit. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass ein Planet entsteht? Forscher glauben: Verschiedene Teilchen im All ziehen sich gegenseitig an. Sie vereinen sich nach und nach zu einem großen Klumpen. Im Weltall passiert also fast das gleiche wie bei manchen Leuten unterm Bett: Ein bisschen Staub wird zu noch mehr Staub und vereint sich schließlich zu einer dicken Wollmaus. So etwas Ähnliches haben die Wissenschaftler gerade im Welltall beobachtet.Mit riesigen Fernrohren nahmen die Forscher einen Planeten unter die Lupe. In seiner Umgebung entdeckten sie heißes Gas und glühenden Staub. Das alles heftet sich nach und nach an den Planeten und lässt ihn wachsen. Je mehr Staub sich in seiner Nähe befindet, desto größer wird der kosmische Klumpen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2015 | 19:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen