Schüler Bloggen aus den USA : Ein freier Tag am Michigan Lake

Am See konnten die Schüler sich richtig austoben.
1 von 2
Am See konnten die Schüler sich richtig austoben.

31 Schüler sind auf einer musikalischen Reise durch den US-Bundesstaat Michigan. Was sie dort erleben, berichten die Bigband-Musiker und Chorsänger des Fördegymnasiums live aus den USA auf Kina. Heute schreibt Pauline.

shz.de von
10. Juli 2015, 01:25 Uhr

Unser freier Tag fing mit einem typischen amerikanischen deftigen Frühstück an. Der Vormittag verlief relativ entspannt, aber gegen 13.30 Uhr ging es dann richtig los. Mit zwei Autos fuhren einige von uns in Richtung Michigan Lake. Doch bevor wir dort ankamen, hielten wir an und machten eine lustige Dünenfahrt in einem „Dune-Buggy“.

Der Michigan Lake ist ein riesiger Süßwassersee.  Er sah gar nicht wie ein See aus, sondern eher wie ein Meer, denn man konnte das gegenüberliegende Ufer nicht sehen. Das Wasser war zwar nur etwa 18○Grad kalt, aber wir sind trotzdem schwimmen gegangen. Am Strand waren auch die Jugendlichen eines Cross Country Camps. Solche Sommercamps gibt es viele in Amerika.

Abends haben wir zusammen mit unserer Gastfamilie mexikanisch gegessen. Der Tag war bis jetzt der beste für mich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen