zur Navigation springen

Technik : Ein Buchstabe aus Robotern

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2014 | 01:34 Uhr

Von oben sieht es aus wie der Buchstabe K. Doch wenn du genauer hinschaust, entdeckst du noch etwas anderes: viele kleine Roboter auf einem Haufen. Sie stehen jeweils auf drei dünnen Beinchen. Das Besondere ist: Die Roboter haben sich selbst so zusammengestellt, ohne fremde Hilfe. Auf Befehl können sie bestimmte Formen bilden. Zum Beispiel einen Stern, oder eben einen Buchstaben. Das Ganze haben Wissenschaftler den Robotern beigebracht. Für ihre Versuche schauten sie sich in der Tierwelt um. Denn auch Ameisen, Bienen oder Vögel sind in Schwärmen unterwegs. Das sollten auch die Roboter hinkriegen. Die Forscher arbeiteten an komplizierten Programmen. Diese sagen den Maschinen, was sie zu tun haben. Außerdem tauschen sich die Roboter untereinander aus. Einige von ihnen haben dabei eine besondere Rolle: Die anderen orientieren sich nämlich an ihnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert