Politik : Ein Besuch beim alten Feind

Hier steigt der Präsident des Landes USA mit seiner Familie aus dem Flieger in Kuba. Barack Obama (R) mit seiner Frau Michelle, seinen Töchtern Malia und Sasha und seiner Schwiegermutter, Marian Shields Robinson.
1 von 2
Hier steigt der Präsident des Landes USA mit seiner Familie aus dem Flieger in Kuba. Barack Obama (R) mit seiner Frau Michelle, seinen Töchtern Malia und Sasha und seiner Schwiegermutter, Marian Shields Robinson.

shz.de von
22. März 2016, 01:19 Uhr

Viele Jahre lang waren die beiden Länder USA und Kuba verfeindet. Doch jetzt ist der Präsident des Landes USA in Kuba zu Gast. Die Feindschaft fing vor fast 60 Jahren an, erklärt ein Experte. Damals gab es einen Aufstand der kubanischen Bevölkerung. Danach hatte Kuba einen neuen Anführer: Fidel Castro. Er fand es ungerecht, dass einige Leute und Firmen in Kuba viel besaßen und die meisten anderen wenig. Er nahm den Reichen ihren Besitz weg. Darunter waren auch viele Menschen und Firmen aus den USA. Die USA fanden das nicht gut. Der Streit schaukelte sich über die Jahre immer weiter hoch. Für die Kubaner ist der Besuch von Obama nun etwas Besonderes.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen