zur Navigation springen

Technik : Ein Auto kommt geflogen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Warum eigentlich nur mit den Flugzeug fliegen? Das dachten sich schon einige Menschen – und haben experimentiert. Das Ergebnis ist ein fliegendes Auto.

Nie wieder im Stau stecken bleiben! Nie wieder an einer Baustelle oder einer roten Ampel warten! Davon träumen viele Autofahrer. Irgendwann könnte ihr Traum vielleicht sogar wahr werden. Fachleute tüfteln nämlich schon länger an fliegenden Autos. Auch ein Mann aus dem Bundesland Niedersachsen hat schon so ein Fahrzeug gebaut. Es hat drei Räder, zwei Sitze und einen Propeller. Mit Hilfe eines Gleitschirms hebt es ab. Das Gute ist: Das Flugauto aus Niedersachsen kann nicht nur fliegen. Es darf sogar über Straßen fahren. „Damit kann ich morgens Brötchen holen“, sagt der Erfinder. Den Gleitschirm verstaut er einfach in einem Sack auf dem Dach. Leute, die so ein Flugauto steuern, müssen allerdings beides können: fahren und fliegen. Das Flugauto wird also eher etwas für Piloten sein.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2014 | 04:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen