Tiere : Ein Arzt-Termin für Eisbären-Babys

dpa_1488aa0096befab6

shz.de von
22. Februar 2014, 03:43 Uhr

Bei zwei Eisbären-Kindern herrschte gestern Aufregung: Zum ersten Mal mussten die Babys einige Minuten ohne ihre Mutter auskommen. Denn sie hatten einen Termin bei Tierärzten. Die Bärchen leben in einem Tierpark in München im Bundesland Bayern. Doch bevor die Ärzte sie untersuchen konnten, mussten die Tiere erst mal von ihrer Mutter getrennt werden. Dazu legten die Zooleute eine Honigmelone in einen Nachbarstall. Kaum war die Eisbären-Mutti dort, schloss sich eine Tür – ausgetrickst! Die Zooleute schnappten sich dann die Bärchen, die Anfang Dezember geboren wurden. „Die beiden waren recht entspannt“, sagte eine Mitarbeiterin des Tierparks.

Die Ärzte schauten zum Beispiel, ob die Babys Jungen oder Mädchen sind. Sie stellten fest: Eines der Tiere ist ein Junge, das andere ein Mädchen. Nach ein paar Minuten hatte eines der Eisbären-Babys genug von der Untersuchung. Es versuchte, den Pfleger in die Jacke zu beißen, erzählte die Mitarbeiterin. Kurz darauf ging es zurück in den Stall. Ihre Mama hatte die beiden schon erwartet. Sie leckte sie ab und beschnupperte sie. Danach ging's wieder ans Kuscheln.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert