zur Navigation springen

Internet-Trend : Echt sauer: Wir wagen den Biss in die Zitrone

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Eine neue Challenge - wie’s geht zeigt Lena im Video.

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2014 | 01:13 Uhr

Ein neuer Trend greift um sich. Wir, Hannah und Lena (Foto), haben für euch die Lemon-Face-Challenge (gesprochen: lämen-fejs-tschelensch) getestet. Das Wort ist auf Englisch und bedeutet etwa Zitronen-Gesichts-Herausforderung. Dies ist so etwas wie der Nachfolger der „Ice Bucket Challenge“, nur dass es viel gesünder und umweltfreundlicher ist, weil man eine geschälte Zitrone vollständig aufessen muss, anstatt sich einen Wasserkübel über den Kopf zu schütten. Es wird kein Wasser verschwendet und der Körper bekommt Vitamin C.

Die Challenge haben sich die Youtuber Y-Titty ausgedacht. Mit dieser Aktion wollen sie Spenden für die Welthungerhilfe sammeln. Wer den Biss in die Zitrone wagt, muss 5 Euro spenden – wer kneift muss 50 Euro abdrücken. Gestern waren es schon 19 874 Euro, die durch diese Aktion gesammelt wurden.

Wenn man in die Zitrone reinbeißt, schmeckt es zuerst sauer. Dann betäubt die Zitronensäure den gesamten Mund. Danach setzt der Brechreiz ein – und ein ekliger Geschmack macht sich breit. Wenn ihr uns vor der Kamera leiden sehen wollt, schaut euch das Video an. Die Nominierten dieser Challenge sind: Ina Reinhart, Vicky und Emil. Ihr habt 24 Stunden Zeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen