zur Navigation springen
Kindernachrichten

20. November 2017 | 10:53 Uhr

Tiere : Dungkäfer beseitigen Mist

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 11.Jun.2015 | 01:22 Uhr

Manche Dungkäfer finden dampfende Kuhfladen lecker. Das Wort Dung ist eine andere Bezeichnung für Mist, zum Beispiel von Kühen und Pferden. Landwirte verteilen den Kot als Dünger auf ihren Feldern. Dort fühlen sich die Käfer wie zu Hause.

Vielleicht findest du das eklig. Aber Dungkäfer sind wichtig für die Natur. Das hat mehrere Gründe: Kühe fressen auf der Weide Gras und andere Pflanzen. Diese enthalten wichtige Stoffe. Einen Teil davon verwerten die Tiere. Der Rest plumpst als Kot auf den Boden. Deshalb stecken in den Kuhfladen noch wichtige Nährstoffe und Samen der Pflanzen.

Und da kommen die Dungkäfer ins Spiel. Die Tiere ernähren sich von dem Kot. Außerdem graben sich einige von ihnen durch den Boden. So gelangen auch die Nährstoffe und die Samen in die Erde. Und der Boden wird wieder fruchtbar.

Ein weiterer Vorteil: Dungkäfer belüften den Boden. Auch das hat mit den Gängen zu tun. Die Enden stopfen sie voll mit Dung und legen jeweils ein Ei dort hinein. Die Larve frisst den Dung auf. So wird der Boden nach und nach aufgelockert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen