zur Navigation springen

Tiere : Dieser Nager kennt keinen Schmerz

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Skorpione sind Tiere, die wegen ihres Stachels am Hinterteil gefürchtet sind. Mit dem Gift im Stachel können sie ihre Beute angreifen. Sie setzen sich damit zur Wehr und bereiten ihren Feinden starke Schmerzen. Nur der Grashüpfer-Maus nicht. Der sonst so qualvolle Stich des Skorpions ist dem kleinen Nager total egal. Experten haben jetzt herausgefunden: Es ist das Skorpion-Gift selbst, das die Grashüpfer-Maus so unempfindlich gegen Schmerz macht. Es blockiert die Schmerz-Signale der Mäuse. So können sie die Skorpione angreifen und fressen, auch wenn sie dabei gestochen werden. Grashüpfer-Mäuse leben in Nordamerika und sind entfernt mit der Hausmaus verwandt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen