zur Navigation springen

Die jüngste Geheimagentin der Welt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ruby Redfort und ihre Eltern sind eigentlich eine ganz normale Familie in Twinford. Doch seit einiger Zeit passieren seltsame Dinge bei ihnen. Zuerst wird bei den Redforts eingebrochen und mit dem Mobiliar verschwindet auch deren Haushälterin Mrs. Digby und dann am selben Tag kommt ein neuer Butler ins Haus, der sich extrem seltsam benimmt. Ruby und ihr bester Freund Clancy merken sofort, dass etwas nicht stimmt, weil sie gesehen haben, dass er mit seinem eigenem Sportwagen anreist und seinen Toaster mitbringt...

In dem Buch von Lauren Child muss die super talentierte Codeknackerin Ruby Redfort den Platz einer alten Geheimdienstcodeknackerin einnehmen, die von einer Lawine verschüttet wurde. Sie soll gegen eine Verbrecherbande kämpfen, die es auf ihre Stadt abgesehen hat. Zu Beginn ihrer Mission muss Ruby nur Codes in einem alten Archiv lösen, doch dann wird sie vollkommen in den Auftrag hineingezogen und agiert auf eigene Faust, wobei sie sich mehrere Male in Lebensgefahr bringt. Schafft sie es, die Stadt vor Unheil zu bewahren? Ich finde, dieses Buch ist sehr spannend und interessant, da man einiges über Geheimcodes lernt. Den Titel und das Bild auf dem Cover finde ich aber nicht so passend.

Lauren Child, „Ruby Redfort – Gefährlicher als Gold“. Ab 10 Jahren. 448 Seiten. 14,99 Euro. Verlag: Fischer KJB.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2013 | 00:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen