zur Navigation springen

Tiere : Die Hochzeit der Eintagsfliegen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Was für ein Gewimmel! Auf dem Fluss Theiß ist gerade jede Menge los. Er fließt durch mehrere Länder, unter anderem durch Serbien und Ungarn. Jedes Jahr im Frühsommer gibt es dort auf dem Fluss ein ungewöhnliches Natur-Schauspiel. Dann schlüpfen Tausende von Eintagsfliegen. Sie hatten als Larven zuvor einige Jahre im Wasser verbracht. Die Insekten gehen nach dem Schlüpfen auf Hochzeitsflug, um sich zu paaren. Dann wimmelt es nur so von Insekten am Fluss Theiß. Kurz nach der Paarung sterben die Männchen. Die Weibchen legen noch ihre Eier auf der Wasseroberfläche ab. Danach sterben auch sie. Die Eier sinken im Fluss nach unten. Die Larven der Eintagsfliegen entwickeln sich mehrere Jahre unter Wasser – bis daraus wieder neue schlüpfen. Für den Hochzeitsflug der Eintagsfliegen kommen immer viele Menschen zum Fluss, um ihn sich anzuschauen.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jun.2016 | 01:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen