Kinder machen Zeitung : Die Erzieher

Diana hat die Erzieher im Kinderdorf interviewt.
1 von 5
Diana hat die Erzieher im Kinderdorf interviewt.

Nicht nur Kinderdorfmütter arbeiten im SOS Kinderdorf, sondern auch noch viele weitere Erzieher. Diana hat sie interviewt.

shz.de von
10. August 2018, 08:45 Uhr

Marco Buck (47) arbeitet in einer Kinderdorffamilie, wo er schon zweieinhalb Jahre die Kinderdorfmutter ergänzt und im Alltag unterstützt. Meistens ist er tagsüber da, macht aber auch Vollvertretung, wenn die Kinderdorfmutter frei hat oder im Urlaub ist. Dann ist er 24 Stunden im Einsatz. Dazu gehört es, Kinder zu wecken, zur Schule zu bringen und gemeinsam mit den Kindern zu kochen. Marco wechselt sich mit einer anderen Kollegin ab, diese ist aber noch in der Ausbildung. Er hat den Beruf Erzieher gelernt, davor hat er als Industriemechaniker gearbeitet. Er macht diesen Beruf gerne: „Das ist mein Traumberuf.“

Auch Ira Skafidas (22) arbeitet hier seit drei Monate und ist gern Erzieherin in einer Kinderdorffamilie. Sie mag es, der Kinderdorfmutter im Haushalt und den Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen.

Nadine Delonge (27) arbeitet nicht mit einer Kinderdorfmutter, sondern mit einem Team von fünf Erziehern zusammen in einer Familienwohngruppe. Sie tauscht sich mit den Lehrern der Jugendlichen aus und als Bezugsbetreuerin geht zu den Elternabenden in die Schule und zu Hilfeplangesprächen ins Jugendamt. Wenn ein Kind ein Hobby hat, gilt es, es zu unterstütze,n und auch eventuell mit einem Trainer in Kontakt zu treten. Zu dieser Arbeit ist sie durch eine Erzieherausbildung gekommen. Ihre Kollegin Lisa Maguhn (24) in Haus 6 hingegen hat Sozialpädagogik studiert. „Ich mag meinen Beruf sehr gern“, sagt Lisa.


 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen