Tiere : Die Büffel am Wasser

Wasserbüffel erkennt man an ihren gekrümmten Hörnern und dem dunklen, zotteligen Fell.
Wasserbüffel erkennt man an ihren gekrümmten Hörnern und dem dunklen, zotteligen Fell.

shz.de von
17. November 2015, 02:11 Uhr

Sumpfig, matschig, nass. So mögen es diese Tiere am liebsten. Das verrät schon ihr Name: Wasserbüffel. Man erkennt sie an ihren gekrümmten Hörnern und dem dunklen, zotteligen Fell.

In Deutschland halten Landwirte die Wasserbüffel etwa gerne auf feuchten Weiden in der Nähe von Flüssen oder Seen. Die Tiere haben breitere Klauen als normale Rinder. Sumpfige Wiesen machen ihnen nichts aus.

Wasserbüffel futtern Pflanzen, die andere Tiere eher stehen lassen, wie zum Beispiel Schilf. Das breitet sich an Ufern oft stark aus und nimmt einigen Vögeln den Platz zum Brüten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen