zur Navigation springen

Buchtipp : Der Troll Spotz muss den König suchen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 24.Mär.2016 | 01:48 Uhr

Spotz hat nicht viel zu lachen. Er ist ein Troll – und die stehen in der Schule an letzter Stelle. Hinter den Prinzen, Rittern, Ungeheuern, Zauberern, dem Volk und den Musikanten. „Alles unter KonTrolle“ ist der erste Band der neuen Comicroman-Reihe „Spotz“.

Du wirst Spotz bestimmt gleich mögen. Er ist der sympathischste Trolljunge, den man sich vorstellen kann! Kevin, sein bester Freund, ist ein ängstliches Schweinchen, das sich ständig Sorgen macht. Erst recht, als es hört, dass im Königreich Niegelungen Schnupfwiesel gesichtet wurden. Das sind richtige Bestien, die sicher schon nach seinem leckeren Speck lechzen.

Der zweite Freund von Spotz ist Joe, der Sohn des Hofnarren. Der Ärmste ist leider kein bisschen komisch, sondern läuft überaus ernst durchs Leben. Schon jetzt leidet Joe darunter, dass er später ebenfalls Hofnarr werden soll.

Dann ist da noch Prinz Roquefort, der sich für etwas Besseres hält. Er ist gemein zu seinen Mitschülern – besonders zu Spotz. Kein Wunder, dass dieser eines Tages von der Trollwut heimgesucht wird. Ein großer Fehler, denn mit dem Sohn des Königs legt man sich besser nicht an. Vor allem nicht, wenn der seinen plötzlich verschwundenen Vater vertreten soll.

Spotz bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach dem König zu machen. Auch wenn das für ihn, Kevin und Joe eine gefährliche Angelegenheit wird...

Rob Harrell, „Spotz: Alles unter KonTrolle“. Ab 10 Jahren. 304 Seiten. 14,95 Euro. Verlag: Coppenrath.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen