Leute : Der Held von Südafrika

Nelson Mandela
Nelson Mandela

Nelson Mandela

shz.de von
18. Juli 2018, 01:31 Uhr

Dieser Mann ist für viele Menschen ein Held. Er setzte sich für Gerechtigkeit ein, obwohl das für ihn gefährlich war. Der  Mann hieß Nelson Mandela. Er ist seit fast fünf Jahren tot. Trotzdem wird immer wieder an ihn gedacht. Besonders auch in diesen Tagen. Denn heute wäre Mandelas 100. Geburtstag gewesen.

Nelson Mandela kam aus Südafrika. Das Land liegt auf dem Kontinent Afrika ganz im Süden. Viele  Jahre lang unterdrückten dort Menschen mit weißer Hautfarbe Menschen mit anderen Hautfarben. Denn die Weißen hielten sich für etwas Besseres und Wertvolleres.

Schwarze durften etwa nicht in denselben Gegenden wohnen wie Weiße. Sie bekamen auch nicht so gute Arbeitsstellen. Und schwarze Kinder durften nicht in so gute Schulen gehen wie weiße. Das ganze System nannte man Apartheid. Nelson Mandela wollte das ändern. Er selber war dunkelhäutig. Er forderte, dass alle Menschen in Südafrika die gleichen Rechte bekommen. Dafür kämpfte er gemeinsam mit anderen. Auch deswegen wurde Mandela ins Gefängnis gesteckt. Dort verbrachte er 26 Jahre seines Lebens. Erst im Jahr 1990 wurde er freigelassen. Da war Nelson Mandela schon 71 Jahre alt.

Obwohl er so lange im Gefängnis war, erklärte Nelson Mandela: Er werde seinen Peinigern vergeben. Das hat viele Menschen beeindruckt. Er rief die Südafrikaner dazu auf, friedlich miteinander umzugehen. 1993 bekam er deshalb auch den Friedensnobelpreis.

Mit weißen Politikern verhandelte er dann so lange, bis die Apartheid abgeschafft war. Im Jahr 1994 wurde Nelson Mandela zum Präsidenten von Südafrika gewählt. Er war damit der erste Präsident des Landes mit dunkler Hautfarbe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen